Hallo meine Lieben!

Ui…. wie schon beim letzten Posting erwähnt: ihr müsst echt denken, mich gibt es gar nicht mehr oder ich arbeite zumindest nix… dabei ist es ganz im Gegenteil eher so, dass sich mittlerweile so viele Shootings angehäuft haben, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll, euch etwas zu zeigen.

Dieses Jahr war bisher voll mit schönen Momenten. Mein Plan war es, hochzeitsmäßig heuer kürzer zu treten und nur 3-4 Hochzeiten zu begleiten, um mehr Zeit für andere Projekte, Aufträge und Shootings zu haben. Tatsächlich begleite ich jetzt allerdings mehr als doppelt so viele Hochzeiten, wobei eine Lieblingshochzeit die nächste ablöst. Ich habe so viele unglaubliche liebe und nette Brautpaare, dass es sich oft anfühlt, als würde man Freunde auf ihrem Weg ins Eheleben begleiten, das ist wohl eines der größten Geschenke, die dieser Job mit sich bringen kann. Natürlich ist es wichtig, dabei gut auf die gegenseitige Harmonie zu achten, es muss einfach für alle Beteiligten stimmen, dass die schönsten und intimsten und vor allem authentischsten Momente festgehalten werden können, etwas, das man auf keinen Fall unterschätzen darf.

Aber gut, wo fang ich an, euch auf meinem Blog wieder einmal etwas Aktuelles zu zeigen?? Natürlich am besten bei etwas echt Aktuellem! 😀

Diesmal keine Hochzeit, sondern eines meiner absoluten Steckpferde: eine Homestory. Bei einer Homestory stehen Haus/Wohnung und Bewohner gleichermaßen im Mittelpunkt. Viele Paare nützen diese Möglichkeit, wenn sie frisch eingezogen sind oder aber ein Neugeborenes haben. Das hier war wohl eine der schönsten Homestorie, die ich begleiten durfte. Wer mich kennt weiß ja, dass ich eine leidenschaftliche und begeisterte „Zuhause-gemütlich-Macherin“ bin. Ich liebe es, unser Haus  gemütlich und heimelig zu machen und ich LIEBE schöne Häuser und geschmackvolle Einrichtungen über alles. Auf meinem anderen Blog seelensachen.at geht es ja hauptsächlich um Wohnen und Interieur – hier bei diesem Shooting durfte ich mich zweierlei austoben. Einerseits ein toll renoviertes Siedlungshäuschen aus den 60ern, das mit viel Liebe und gutem Geschmack von den beiden Besitzern hergerichtet und restauriert wurde, ganz nach dem Motto: Altes erhalten – statt Neues anzuschaffen, andererseits aber ein Paar, das mich in der Seele berührt, weil das Miteinander zwischen den beiden, die Kommunikation und der Umgang einfach so herzerwärmend sind. Selten ein Paar getroffen, dass sich augenscheinig so gut kennt und so harmonisch wirkt. Aber gut, genug geschwärmt – hier gehts zum Einblick in das Shooting. Übrigens: so eine Slideshow eurer Fotos vom Shooting könnt ihr momentan zum Einführungspreis von € 50,- nach jedem Shooting zu den Bildern dazu erwerben. Es macht einfach Laune und Spaß, die Bilder in einer Art digitalem Fotobuch jederzeit anschauen zu können, die Musik transportiert noch so viel mehr an Gefühl und Stimmung, aber seht selbst…

Eure Nora

hinterlasse einen

Kommentar

Jls
7. September 2018
Wow! Unglaublich schön! Die Harmonie zwischen den beiden, die Fotos und das Zuhause 😍
Antworten
    Nora2017
    7. September 2018
    DANKE! Ja, das Haus ist wirklich so gelungen!! So viel renoviert, wie nur ging und alles in den ursprünglichen Zustand gebracht, wirklich vom Feinsten. Und die zwei sind wirklich Harmonie pur :) GGLG
    Antworten