Nora

Schon immer habe ich viel „in Bildern“ gesehen. Rückblickend, in meinen Gedanken an Situationen sehe ich oft Bildausschnitte vor mir, immer verknüpft mit einem Gefühl, und seit ich denken kann, habe ich ein Faible für das Schöne und das Gestalterische in meinem Leben. In meiner beruflichen Laufbahn hatte ich immer mit Menschen zu tun: ich war zuerst Volksschullehrerin, bevor ich die Ausbildung zur Shiatsu-Praktikerin und Geburtsbegleiterin gemacht habe. In all den Tätigkeiten war mir immer eines am Wichtigsten: die Nähe und die Verbundenheit zum Menschen.

Mittlerweile führe ich mein eigenes kleines, feines Unternehmen: Seelensachen Fotografie. In erster Linie bin ich aber immer noch Nora, glückliche Mama von den 3 wunderbarsten Jungs, die ich mir nur vorstellen kann, unendlich verliebt in den wundervollsten Mann, den ich mir an meiner Seite nur wünschen kann und den mir der Himmel geschickt hat. Wer mir beim Abschied ein „Bleib so, wie du bist!“ entgegenwirft darf damit rechnen, dass ich mit einem „Himmel! Auf gar keinen Fall, bitte!“ antworte. Ich bin eine selbständige Frau, wachse und verändere mich gerne (hoffentlich meistens zum Guten). Ich liebe das Leben und versuche, jeden Tag zu genießen. Ich bin eine Nachdenkerin, manchmal Grüblerin. Selbstironisch und humorvoll, immer leidenschaftlich, wenn das Herz erst mal Feuer gefangen hat. Und gefühlvoll bin ich. Es gibt kaum eine Hochzeit, bei der ich nicht auch ein Freudentränchen verdrücke.

Andreas

Seelensachen Fotografie gäbe es nicht, wenn es ihn in meinem Leben nicht gäbe. Andreas hat mich dazu ermutigt, den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen, feinfühlig wie er ist aber schnell gemerkt, dass die Kreativität und der Umgang mit den Menschen das ist, was mir liegt und alles wirtschaftliche andere drumherum mich bremst und mir die Freude nimmt. So unterstützt er mich in sämtlichen buchhalterischen und businesstechnischen Firmenbelangen. Ohne ihn hätte ich den Sprung vom relativ „sicheren Job“ als Lehrerin wohl nie in die Selbständigkeit gewagt. Er hat mich ermutigt an mich zu glauben, es einfach zu probieren und im Nachhinein kann ich auch nur jedem dazu raten das zu tun, was das Herz mit Freude erfüllt, denn es ist der sichere Weg zum Glück. Andreas selbst arbeitet als Wirtschaftsberater. Er ist ein verlässlicher und selbständiger Mann und ich habe noch nie zuvor einen so hilfsbereiten Menschen kennengelernt. Er ist ein liebevoller Vater und Stiefvater und (m)ein Ruhepol, durch und durch. Seit 2008 sind wir ein Paar und haben zusammengezählt 7 Kinder. Im Sommer 2016 haben wir dann letztendlich auf „Ehepaar“ „upgegradet“.

Bei Hochzeiten begleitet und assistiert mein Mann immer. Er übernimmt hierbei nicht nur die Datensicherung und das schwere Equipment vor Ort, sondern fotografiert die vielen besonderen Momente des Tages aus einem zweiten Blickwinkel mit. Man soll ihn aber auch schon Krawatten nervöser Ehemänner in spe und Trauzeugen binden, Musikanlagen anschließen, in technischen Belangen einspringen und ähnliches gesehen haben…. 😉 . Privat, wie auch beruflich sind wir zu einem sehr gut eingespielten Team geworden.

Ein ganz großes Dankeschön für die Fotos von uns geht an meine liebe Kollegin © Svenja Kock  aus Dänemark.
Die Bilder sind während unserer Hochzeitsreise im Oktober 2016 auf unserer Lieblingsinsel Amrum in der Nordsee entstanden.